Bildung | Jahresprogramm 2021

Corona bedingt kommt es auch zu Beginn des Jahres 2021 weiter zu Terminverschiebungen und Änderungen im Fort- und Weiterbildungsbereich.

Um Missverständnissen vorzubeugen, freuen wir uns auf Ihren Anruf in der Geschäftsstelle.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Jahresprogramm 2021

Jahresprogramm 2021

Jahresprogramm NPE 2021.pdf

Die neue Online-Version des Jahresprogramms 2021 als PDF mit interner Verlinkung.

Jahresprogramm 2021
Anmeldeformular pdf

Anmeldeformular NPE 2021.pdf

Das Anmeldeformular zu den Veranstaltungen des NPE 2021 zum emailen, ausdrucken, versenden oder faxen …

Anmeldeformular pdf
NPE Jahresprogramm 2021
Marion E. Badem
Marion E. BademKoordination
Arbeitsgemeinschaften und Öffentlichkeitsarbeit
Henricistraße 40-42
45136 Essen

Telefon: 0201 / 174 – 4 99 91
Fax: 0201 / 174 – 4 99 90

m.badem@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

Nadine Dorn
Nadine DornKoordination
Weiterbildungsinstitut
Henricistraße 40-42
45136 Essen

Telefon: 0201 / 174 – 4 99 99
Fax: 0201 / 174 – 4 99 90

n.dorn@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

IV. QUARTAL 2020

09.12.2020 | 16.00 – 18.00 Uhr

Diese Veranstaltung entfällt mit Blick auf das Corona Virus und der aktuellen Schutzverordnung für November.

Arbeitsgemeinschaft – Interkulturelle Palliativversorgung

Menschen mit Migrationshintergrund sind in der Palliativ- und Hospizversorgung unterrepräsentiert. In dieser AG sollen zum einen Wege gefunden werden, wie die Zugänge für Menschen mit Migrationshintergrund zur Palliativversorgung und zu Hospizdiensten verbessert werden können, zum anderen können in der AG Erfahrungen über Begegnungen mit Andersheit und Unterschieden ausgetauscht und reflektiert werden. Vertreter von Palliativdiensten und Hospizvereinen, Bildungsträger, SprInt Essen – Vermittlungsservice für Sprach- und Integrationsmittlung sowie des Integrationsrates Essen beteiligen sich in dieser AG seit 2016.

Kennung: AG IPV_2020

Weitere Termine: in 2021
Moderatoren:
Wolfram Gießler, BiG Essen
Ort: Ambulantes Tumorzentrum Essen | Sockelgeschoss | Henricistraße 40-42 | 45136 Essen
Kosten: Keine
Zertifizierung: Keine
Teilnehmerzahl: offen, eine kontinuierliche Mitarbeit ist gewünscht

Anmeldung und Information über die Geschäftsstelle:
Marion E. Badem | Tel: 0201 / 174-49991 | Fax:0201 / 174-49990 | m.badem@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

15.12.2020 | 19.00 – 20.00 Uhr

Qualitätszirkel Palliativmedizin für Ärzte

Seit 2006 werden im Rahmen des Qualitätszirkels anhand von Behandlungsfällen aus dem Praxisalltag Probleme diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und gemeinsam, auf der Basis klinischer Standards, palliativmedizinische Handlungskonzepte für einzelne Patienten erarbeitet.

Kennung: QZPM_I-VI_2020

Weitere Termine: in 2021
Moderator:
Dr. med. Roland Rudolphn
Ort: KEM│Evang. Kliniken Essen-Mitte, Evang. Huyssens-Stiftung Essen-Huttrop | Konferenzraum 2. OG | Henricistraße 92 | 45136 Essen
Kosten: Keine
Zertifizierung: Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein mit je 2 Fortbildungspunkten in der Kategorie C
Teilnehmerzahl: offen

Anmeldung und Information über die Geschäftsstelle:
Marion E. Badem | Tel: 0201 / 174-49991 | Fax:0201 / 174-49990 | m.badem@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

I. QUARTAL 2021

01 | JANUAR

25.01. bis 28.01.2021, 8.30 – 16.00 Uhr  | Theorie Block 1

Weiterbildung zum Berater „Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase gemäß § 132 Abs. 3 SGB V“ nach dem Curriculum der Vereinbarung der GKV mit den Sozialverbänden

Die im §132g Abs. 3 SGB V für Bewohner von stationären Einrichtungen der Alten- und Eingliederungshilfe empfohlene gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase soll eine größere Behandlungssicherheit für die Versorgenden durch Erfassung und Verschriftlichung des (mutmaßlichen) Willens des Patienten herstellen.

Kennung

GVP_I_2021

Weitere Termine Theorie Block 2: 24.02. bis 25.02.2021
Praxisteil: 23.03. bis 24.03.2021Teil II beginnt unmittelbar nach Teil I und in Absprache mit den Teilnehmern
Kursleitung Christine Bode
Ort Ambulantes Tumorzentrum Essen
Henricistraße 40-42
45136 Essen
Kosten Teil I: 1250,00 Euro, Kaltgetränke incl.
Teil II:  250,00 Euro, Kaltgetränke incl.
Zertifizierung RdP Punkte werden beantragt.
Teilnehmerzahl Mindestens 8 maximal 10 Personen
Anmeldung Nadine Dorn
Telefon: +49 201 174 4 99 99 | Fax +49 201 174 4 99 90
n.dorn@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

02 | FEBRUAR

18.02.2021, 16.00 bis 20.00 Uhr

Der Letzte Hilfe Kurs – am Ende wissen, wie es geht

Umsorgen von schwer erkrankten und sterbenden Menschen am Lebensende

Der Kurs vermittelt Basiswissen und Orientierungen.
Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Kennung

LH_2021

Zielgruppe Alle Interessierten
Weitere Termine 01.07.2021 / 11.11.2021
Moderation Christine Bode
Ort Ambulantes Tumorzentrum Essen
Henricistraße 40-42 | 45136 Essen
Kosten 25,00 Euro, incl. Kaltgetränke
Zertifizierung Keine
Teilnehmerzahl Mindestens 8, maximal 12 Personen
Anmeldung Nadine Dorn
Telefon: +49 201 174 4 99 99 | Fax +49 201 174 4 99 90
m.badem@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

24.02. bis 25.02.2021, 8.30 – 16.00 Uhr | Theorie Block 2

Weiterbildung zum Berater „Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase gemäß § 132 Abs. 3 SGB V“ nach dem Curriculum der Vereinbarung der GKV mit den Sozialverbänden

Die im §132g Abs. 3 SGB V für Bewohner von stationären Einrichtungen der Alten- und Eingliederungshilfe empfohlene gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase soll eine größere Behandlungssicherheit für die Versorgenden durch Erfassung und Verschriftlichung des (mutmaßlichen) Willens des Patienten herstellen.

Kennung

GVP_I_2021

Weitere Termine Praxisteil: 23.03. bis 24.03.2021
Teil II beginnt unmittelbar nach Teil I und in Absprache mit den Teilnehmern
Kursleitung Christine Bode
Ort Ambulantes Tumorzentrum Essen
Henricistraße 40-42
45136 Essen
Kosten Teil I: 1250,00 Euro, Kaltgetränke incl.
Teil II:  250,00 Euro, Kaltgetränke incl.
Zertifizierung RdP Punkte werden beantragt.
Teilnehmerzahl Mindestens 8 maximal 10 Personen
Anmeldung Nadine Dorn
Telefon: +49 201 174 4 99 99 | Fax +49 201 174 4 99 90
n.dorn@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

03 | MÄRZ

01.03. – 05.03.2021, 8.45 bis 16.00 Uhr

40 Stunden Kurs-Weiterbildung für Ärzte (Basiskurs)

Die 40 Stunden Kurs-Weiterbildung findet in Kooperation mit der Nordrheinischen Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung und Universitätsmedizin Essen statt.

Kennung

BKÄ_I_2021

Teilnehmer
Weitere Termine Keine
Leitung Dr. med. Wolfgang Niesert / Dr. med. Bernhard Mallmann
Ort Raum Essen
Kosten Sind über die Ärztekammer Nordrhein zu erfragen
Zertifizierung AEKNO (40 Punkte)
Teilnehmerzahl Begrenzt
Anmeldung Veranstalter und Anmeldung Nordrheinische Akademie für ärztliche
Fort- und Weiterbildung
Tersteegenstraße 3 | 40474 Düsseldorf
Norbert Dohm
Telefon: +49(0)211 4302-2831 | Fax +49(0)211 4302-5831
Tel.: +49(0)211 4302-2831
Fax: +49(0)211 4302-5831
Norbert.Dohm@aekno.de

15.03. bis 19.03.2021 | Block 1

Palliative Care für Pflegende (Komplett)

Palliative Care für Pflegende nach dem Curriculum M. Kern, M. Müller, K. Aurnhammer
160 UE (á 45 Minuten) durchlaufender Kurs in vier Blockwochen á 40 Stunden

Dieser Kurs ist für examinierte Gesundheits- und Kranken-, sowie Altenpfleger. Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung ist empfohlen. In Einzelfällen können auch anderer Berufsgruppen (z.B. Pflegehelfer mit Erfahrung im Feld) zum Kurs zugelassen werden.

Kennung

BKP_I_2021

Teilnehmer Palliative Care für Pflegeberufe
Weitere Termine Block 2 | 14.06. bis 18.06.2021
Block 3 | 27.09. bis 01.10.2021
Block 4 | 31.01. bis 04.02.2022
Kursleitung Brigitte Luckei (Palliative Care)
Dr. Johanna Gremlowski (Pädagogisch)
Ort KEM Akademie | Am Möllenberg 23 | 45239 Essen
Kosten 1750,00 Euro (incl. Kaltgetränke)
Zertifizierung Die Weiterbildung nach dem o.g. Curriculum ist von der DGP und dem DHPV anerkannt wird und
nach den Zertifizierungsrichtlinien (DIN ISO 9001) der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) zertifiziert.
Teilnehmerzahl Mindestens 10, maximal 18 Personen
Anmeldung Nadine Dorn
Telefon: +49 201 174 4 99 99 | Fax +49 201 174 4 99 90
n.dorn@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

23.03. bis 24.03.2021, 8.30 – 16.00 Uhr | Praxisteil

Weiterbildung zum Berater „Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase gemäß § 132 Abs. 3 SGB V“ nach dem Curriculum der Vereinbarung der GKV mit den Sozialverbänden

Die im §132g Abs. 3 SGB V für Bewohner von stationären Einrichtungen der Alten- und Eingliederungshilfe empfohlene gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase soll eine größere Behandlungssicherheit für die Versorgenden durch Erfassung und Verschriftlichung des (mutmaßlichen) Willens des Patienten herstellen.

Kennung

GVP_I_2021

Weitere Termine Teil II beginnt unmittelbar nach Teil I und in Absprache mit den Teilnehmern
Kursleitung Christine Bode
Ort Ambulantes Tumorzentrum Essen
Henricistraße 40-42
45136 Essen
Kosten Teil I: 1250,00 Euro, Kaltgetränke incl.
Teil II:  250,00 Euro, Kaltgetränke incl.
Zertifizierung RdP Punkte werden beantragt.
Teilnehmerzahl Mindestens 8 maximal 10 Personen
Anmeldung Nadine Dorn
Telefon: +49 201 174 4 99 99 | Fax +49 201 174 4 99 90
n.dorn@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

24.03.2021, 17.30 bis 19.30 Uhr | VHS Essen

Palliativ Forum | Themenabend
Burnout vermeiden und Selbstfürsorge leben –
Ausbrennen oder meine eigenen Grenzen erkenn und für mich selber sorgen

Engagement für Schwerkranke und sterbende Menschen
Tag ein Tag aus sind sie im Einsatz für ihre Lieben und Angehörigen, ihre Patienten und die ihnen Anvertrauten. Für Angehörige gilt das zumeist 24 Stunden sieben Tage; für professionell im Gesundheitswesen tätige sind Überstunden und schwierige Arbeitsbedingungen an der Tagesordnung. (Un-)ermüdlich im Einsatz für andere finden sie nur bedingt Unterstützung von außen oder durch andere. Sich selber dabei nicht zu verlieren, um auch die gesamte Strecke mitzugehen, ist eine große Herausforderung gleichermaßen für die Angehörigen und die beruflich Begleitenden. Entlastungsmöglichkeiten aufzuzeigen und zugleich einen kritischen Blick auf gesellschaftliche und gesundheitspolitische Bedingungen zu werfen, ist das Thema des Abends.

Das Palliativ Forum, findet zweimal jährlich in Kooperation mit der Volkshochschule Essen statt.
In Verfolgung unseres Auftrags informieren wir alle in der Palliativversorgung beteiligten Berufsgruppen, Ehrenamtliche und Bürger in Essen und Umgebung zu einem Schwerpunkthema.
Fachleute der Palliativversorgung tragen aus der jeweiligen (Berufs)Sicht vor und gehen mit den Besuchern unmittelbar ins Gespräch. Nutzen Sie die Chance und sind auch Sie Teil des Abends!

Die Themenabende werden vom Demenz-Servicezentrum (DSZ)
für Menschen mit Hörschädigung unterstützt, Gebärdendolmetscher sind vor Ort.

Kennung

PALFO_I_2021

Zielgruppe Alle Berufsgruppen der Palliativversorgung, Ehrenamtler und interessierte Bürger
Wissenschaftliche Leitung Dr. med. Wolfgang Niesert
Ort Volkshochschule Essen |Großer Saal | Burgplatz 1 | 45127 Essen
Kosten Keine
Zertifizierung CME und RdP Punkte werden beantragt
Teilnehmerzahl Begrenzt
Anmeldung Geschäftsstelle des npe
Telefon: +49 201 174 4 99 91 | Fax +49 201 174 4 99 90
info@netzwerk-palliativmedizin-essen.de

II. QUARTAL 2021

04 | APRIL

20.04.2021, 09.00 bis 15.00 Uhr

„Leben bis zuletzt“ – auch für Menschen mit intellektuellen, komplexen und/ oder psychischen Einschränkungen.

Mit diesem hospizlich-palliativen Gedanken möchten wir uns mit den Themen Sterbebegleitung, Symptomlinderung, Lebensqualität, Wahrnehmung und Erkennen der physischen, psychischen, sozialen und spirituellen Bedarfe am Lebensende sensibilisieren und befassen.
Mit der Frage: „Wann ist ein Mensch mit geistiger Behinderung in palliativer Krankheitssituation?“ möchten wir Orientierungshilfe geben in der Erfassung palliativer Versorgungserfordernissen und hospizlichen Begleitungsbedarfen.